composer for project 2022

Alexander Prill

Alexander Prill ist klassischer Saxophonist. Als gebürtiger Schweriner entschied er sich früh eine musikalische Karriere einzuschlagen und wurde bereits mit 16 Jahren Jungstudent an der hmt-Rostock. Dort lernte er von Jan Schulte-Bunert, bei dem er nach dem Abitur sein Bachelorstudium begann. Seit 2021 setzt er sein Bachelor Studium bei Prof. Lutz Koppetsch an der hfm-Würzburg fort. Alexander war 2016 Artist in Residence im Grand Hotel Heiligendamm, wurde 2018 Preisträger des Usedomer Musikfestivals und erhielt 2021 den Hans-Schäuble Award des Arosa-Musikfestivals. Er ist mehrfacher Bundespreisträger beim Wettbewerb Jugendmusiziert und erhielt den Sonderpreis der Jury beim Lions-Musikwettbewerb. Er war bis 2020 Stipendiat der Oscar und Vera Ritter Stiftung und ist seit 2021 Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes. Bereits während seines Studiums hatte Alexander die Chance in professionellen Orchestern als Gast mitzuwirken. Unter anderem zu nennen wären die Weimarer Staatskapelle, die Bremer Philharmoniker, das NDR-Elbphilharmonieorchester, die Karajan Akademie, sowie die Berliner Philharmoniker selbst. Alexander spezialisiert sich auf dem gebiet der Kammermusik, wie auch der Neuen Musik. In verschiedenen Saxophonquartetten, aber vor allem in der Kombination aus Saxophon und Klavier, kombiniert Alexander gern Schätze der Saxophonliteratur -die dem Publikum jedoch meist unbekannt sind- mit Transkriptionen von Werken anderer Instrumente und kreiert somit ein flexibles und facettenreiches Konzerterlebnis. Als Gast beim renommierten Ensemble-Musikfabrik, bei bei kulturlos Berlin , als Mitglied des Ensemble Zeitstof, wie aber auch als Solist, setzt er sich mit großem Engagement für der Schaffung Neuer Werke ein. In enger Zusammenarbeit mit jungen aufstrebenden Komponisten möchte er aktiv an der Gestaltung des Klassikbetriebs mitwirken und den Zugang zur zeitgenössischen Musik dem Publikum ermöglichen. Als Akademist der TONALi-Bühnenakademie entwickelt Alexander seit 2022 -neben seinem Studium- kunstsoziale, innovative und partizipative Projekte und Konzertformate, gemeinsam mit Hamburger Schulen und in Kooperation mit dem TONALi-Saal.